Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO
Arena di Verona - NABUCCO

Arena di Verona - NABUCCO

3- tägige Busreise

Übersicht

Die „Arena di Verona“ ist das weltberühmte römische Amphitheater im Herzen der Altstadt von Verona. Jeden Sommer ziehen die Opernfestspiele unzählige Gäste in die antike Stadt. Die prachtvollen Kostüme, die gigantische Kulisse, Chor, Sänger und Orchester bieten ein unvergleichliches Spektakel.


Das macht die Reise besonders:

  • Gutes 4- Sterne Hotel mit zentraler Lage und top Anbindung!
  • Stadtführung Verona bereits inkludiert
  • Besuch der Oper am 2. Abend (Eintrittskarten in der Kategorie "nicht nummerierter Stufenplatz Sektoren RECHTS und LINKS" sind im Reisepreis inkludiert)


Buszustiege:

  • Bamberg - Fuchs-Park-Stadion, Pödeldorfer Str. 180
  • Coburg - Bahnhof/ZOB
  • Kulmbach - Großparkplatz „Schwedensteg“ / am Festplatz
  • Forchheim - Bahnhofsplatz
  • Amberg - Bushaltebucht ggü Feuerwache
  • Weiden - Dr.-Pfleger-Str. / ggü. Neues Rathaus


Reisepapiere und Impfungen (gültig für deutsche Staatsbürger):

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Keine Impfungen vorgeschrieben

Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns, so dass wir Sie über die individuellen Einreise- und Visabedingungen sowie gesundheitspolizeilichen Vorschriften für Sie gemäß der EU- Pauschalreiserichtlinie informieren können.


Mindestteilnehmerzahl:
35 Personen

Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise
Abfahrt am frühen Morgen und Anreise nach Verona. Ankunft am späten Nachmittag im Hotel und Zimmerbezug. Am Abend Zeit zur freien Verfügung.

2. Tag: Verona & Oper
Nach dem Frühstück haben Sie noch die Möglichkeit die Annehmlichkeiten Ihres Hotels zu genießen bevor um ca. 11 Uhr die Stadtführung beginnt. Verona ist nicht nur die Stadt der berühmten Opernfestspiele und des berühmtesten Liebespaares (Romeo und Giulia) der Welt. In Verona wird man freilich auch auf den Spuren Romeos und Julias dahinschwelgen. Verona ist eine der schönsten Städte Italiens mit vielen kulturellen Veranstaltungen, mit einer ausgezeichneten Küche, gepflegten Weinen, erlesener Handwerkskunst und herzlicher Gastfreundschaft. Bei Ihrer Stadtführung lernen Sie einen Teil der wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen.

Am Abend steht heute das Opern-Highlight Nabucco auf dem Programm (Vorstellungsbeginn: 21:00 Uhr). Im Anschluss an die Vorstellung bringt Sie Ihr Bus wieder in Ihr Hotel zurück.

3. Tag: Heimreise
Nach einem letzten Frühstück treten Sie am späten Vormittag die Heimreise an.

Programmänderungen vorbehalten.

Ihre Oper: Nabucco

Libretto von Temistocle Solera
Musik von Giuseppe Verdi
Dauer: 3.30 Stunden ungefähr - Intervalle einsch.

Handlung:
ERSTER TEIL – Jerusalem

Jerusalem ist vom babylonischen König Nabucco umzingelt. Der Hohepriester Zaccaria ermutigt das hebräische Volk, das in Salomons Tempel Zufucht gefunden hat und versichert ihm, dass der Friede ausgehandelt werden kann: die Tochter des Feindes, Fenena, ist gefangen genommen worden. Zaccaria vertraut sie Ismaele, dem Neffen des Königs von Jerusalem an.

Der Hohepriester weiss aber nicht, dass sich die beiden jungen Leute seit längerer Zeit lieben. Als Ismaele Botschafter in Babylonien war, wurde er gefangen genommen und Fenena hatte ihn gerettet. Nun versucht er seine Geliebte zu befreien, wird aber von einer Horde, als Hebräer verkleidete babylonische Krieger aufgehalten; diese sind von der zweiten Tochter Nabuccos, Abigaille, angeführt, deren Hang zu List und Befehl sehr stark ist. Auch sie liebt Ismaele, betrachtet aber die Liebe mehr als politische Angelegenheit denn als ein Gefühl und somit auch als austauschbar. Sie beschuldigt den jungen Mann des Verrats und hält ihm vor, ihm für seine Liebe die Herrschaft über Babylonien angeboten zu haben. Sie sei aber bereit, auf eine Rache zu verzichten, wenn Ismaele Fenena verlasse. Er lehnt es ab, habe keine Furcht vor dem Tod, bitte nur um Mitleid für sein Volk.

Draussen tobt das Unheil. Weitere Hebräer flüchten in den Tempel. Als Nabucco dort eindringt, greift Zaccaria zu einer Notlösung: er droht, Fenena zu töten, aber Ismaele versperrt ihm den Weg und vertraut die junge Frau ihrem Vater an. Nabucco ordnet die Zerstörung des Tempels an.

ZWEITER TEIL – Der Frevler

Am Königshof Babylons findet Abigaille ein Dokument, das ihre wahre Herkunft verrät: sie sei nicht die Tochter Nabuccos, sondern eine adoptierte Sklavin. Der Oberpriester des Baal berichtet ihr, dass Fenena, vom Vater als Thronfolgerin ernannt, die hebräischen Gefangenen befreit habe und dass deshalb das babylonische Volk in Aufruhr sei. Er teilt ihr ausserdem seinen listigen Plan mit: er hat das Gerücht verbreitet, Nabucco sei im Kampfe gefallen, so dass das Volk sie zur Königin kröne. Von rasender Machtgier befallen, ist Abigaille zu allem bereit, um den Thron zu besteigen.

Zaccaria, Gefangener der Assyrer, betritt einen anderen Saal am Königshof, gefolgt von einem Leviten, der die Gesetzestafeln trägt: der Priester betet. Die Leviten verfluchen Ismaele wegen seines Verrats. Aber Anna, Zaccarias Schwester, verteidigt ihn: da sich Fenena zum Gotte Israels bekehrt hat, habe der junge Mann eine Hebräerin gerettet. Nun spitzt sich die Situation zu: Abigaille tritt ein und fordert die Krone von Fenena; unter allgemeinem Staunen erscheint auch der totgeglaubte Nabucco, stellt sich zwischen die beiden Stiefschwestern und bemächtigt sich der Krone. Er befiehlt beiden Völkern, sich vor ihm zu verneigen und ihn als Oberhaupt und Gott zu verehren. Aber ein göttlicher Blitzstrahl trifft ihn und verwandelt ihn in einen dem Wahnsinn verfallenen alten Mann. Abigaille rafft die Krone an sich und krönt sich zur Königin von Babylonien.

DRITTER TEIL - Die Prophezeiung

In den Hängegärten des Königspalastes nimmt Abigaille die Huldigungen ihres Volkes und der Ehrenträger entgegen. Der Oberpriester fordert die Königin auf, alle Hebräer und auch die bekehrte Fenena hinrichten zu lassen .

Hinzu kommt Nabucco, dessen Wahnsinnszustand offensichtlich erscheint; Abigaille nutzt diese Gelegenheit, und fordert ihn unter Einschüchterungen und Drohungen auf, das Todesurteil für die Hebräer zu unterzeichnen. Zu spät wird ihm in einem Augenblick geistiger Klarheit bewusst, dass sich auch Fenena zur jüdischen Religion bekehrt hatte. Abigaille trumpft böswillig auf, aber Nabucco, der inzwischen sein Gedächtnis zurückerlangt hat, befiehlt ihr, sich vor ihm niederzuwerfen, da sie Tochter einer Sklavin sei. Abigaille hat ihr Ziel erreicht: mit triumphierender Geste reisst sie das Dokument, das ihre wahre Herkunft bezeugt, an sich und zerreisst es in Stücke. Dann lässt sie Nabucco festnehmen, der sie anfleht, Fenena den Tod zu ersparen; mit seiner Vaterliebe gewinnt er somit wenigstens zum Teil seine Seelengrösse zurück, die er durch seine Gleichstellung mit Gott verloren hatte. Abigaille blickt schadenfroh und hämisch auf ihren gedemütigten und besiegten Adoptivvater.

Am Ufer des Euphrats beklagen die geketteten und zur Zwangsarbeit verurteilten Hebräer ihr Schicksal und denken mit Sehnsucht an das verlorene Vaterland. Zaccaria spricht seinem Volke Trost zu, er ermahnt, den Glauben nicht aufzugeben und prophezeit ihre Freilassung und den Untergang Babylons.

VIERTER TEIL – Das zerstörte Götzenbild

Nabucco erwacht aus seinem Alptraum. Von draussen erklingen Wehrufe und Klagen: die Menge weint um Fenena, die zur Henkerstätte geführt wird. Als Gefangener ist Nabucco machtlos. Er kniet sich hin, bittet den Gott der Hebräer um Vergebung für seine Überheblichkeit und verspricht, sich zu bekehren. Dank der göttlichen Gnade verlässt ihn der Wahnsinn. Er gewinnt seine geistige Klarheit zurück und findet die Kraft zur Auflehnung, fordert ein Schwert und befiehlt den ihm treu gebliebenen Kriegern, ihm zu folgen, um Assyrien zu rehabilitieren und Fenena zu befreien.

Aus den Hängegärten erklingt ein Trauermarsch, der die zum Tode verurteilten Hebräer begleitet. Zaccaria tröstet Fenena. Als Nabucco auf die Bühne tritt, stürzt das Götzenbild des Baal von allein in sich zusammen und die Gefangenen werden befreit. Nabucco bittet sie, in seinem Namen einen neuen Tempel auf den Ruinen des Tempels zu bauen, den er in Jerusalem vernichtet hatte. Abigaille wird sich bewusst, dass ihr Plan vereitelt ist, nimmt Gift zu sich und bittet nun sterbend Fenena und Jehova um Vergebung. Zaccaria gibt dem zum neuen Glauben bekehrten König seinen Segen.

Bitte beachten Sie

Bestimmte Reihen und Sitzplätze können nicht bestellt werden, sondern nur Kategorien. Im Reisepreis inkludiert sind die Steinstufen rechts oder links- nicht nummeriert und ohne Rückenlehne. Sektor 4 - 5 sind nummerierte Plätze ohne Stühle. Sektor 1 - 3 sind nummerierte Eisen Stühle ohne Polsterung und ohne Rückenlehne. Parkett 1 - 2 sind nummerierte, gepolsterte Stühle mit Rückenlehne. Parket Gold befindet sich zusätzlich in der Königsloge.

Art der Sitzplätze

  • 1. Parkett Gold - 1st sector stalls "GOLD": Nummerierte gepolsterte Stühle mit Rückenlehne.
  • 1. Parkett - 1st sector stalls: Nummerierte gepolsterte Stühle mit Rückenlehne.
  • 2. Parkett - 2nd sector stalls: Nummerierte gepolsterte Stühle mit Rückenlehne.
  • 2. Parkett - Tribünenplätze - 2nd sector stalls stand: Nummerierte gepolsterte Stühle mit Rückenlehne.
  • Num. Rangplatz 1. Sektor Verdi- Numbered seats on the steps 1st sector: Nummerierte Eisen Stühle ohne Polsterung*.
  • Num. Rangplatz 2. Sektor Puccini - Numbered seats on the steps 2nd sector: Nummerierte Eisen Stühle ohne Polsterung*.
  • Num. Rangplatz 3. Sektor Rossini - Numbered seats on the steps 3rd sector: Nummerierte Eisen Stühle ohne Polsterung*.
  • Num. Rangplatz 4. Sektor - Numbered seats on the steps 4th sector: Nummerierte Plätze ohne Stühle*.
  • Num. Rangplatz 5. Sektor - Numbered seats on the steps 5th sector: Nummerierte Plätze ohne Stühle*.
  • Nicht nummerierter Stufenplatz - Unreserved stone steps: Nicht nummerierte Steinstufen Sitze*

* Im Innenbereich des Amphitheaters können Sie ein Sitzkissen mieten.

Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung nie vor dem vorgesehenen Beginn abgesagt. Wenn die Wetterbedingungen den normalen Ablauf der Veranstaltung nicht erlauben, behält sich die Fondazione Arena das Recht vor, den Beginn der Aufführung bis 150 Minuten nach dem vorgesehenen Beginn zu verschieben, bevor beschlossen und verkündet wird, ob die Veranstaltung eventuell ausfallen muss.

Hotel Fiera, 4-Sterne

Lage: Das Hotel Fiera begrüßt Sie in der Nähe des Kongresszentrums von Verona, nur 2 km vom Stadtzentrum und nur 3 Stationen vom Bahnhof Porta Nuova entfernt. Die Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Fiera Hotel, sodass Sie einen schnellen Zugang zu allen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie der Arena und dem Haus von Julia genießen.

Ausstattung: Das Hotel verfügt über Hotelbar, Restaurant, Fitnessraum und Fahrstuhl.

Unterbringung: Die elegant eingerichteten Zimmer sind mit Bad (DU/WC), SAT-TV, Telefon, Radio, Minibar, Zimmersafe und Klimaanlage ausgestattet.

Hoteleinrichtungen teilweise gegen Gebühr

Leistungen

Inklusivleistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer im zentralen 4-Sterne Hotel Fiera in Verona
  • 2x Frühstücksbuffet
  • Stadtführung Verona
  • Besuch der Oper Nabucco am 2. Abend in der Kategorie "nicht nummerierter Stufenplatz Sektoren RECHTS und LINKS"

Wunschleistungen pro Person

  • Einzelzimmer-Zuschlag: € 79,-
  • Kartenaufpreise: Sektor 5 Num. Rangplatz: € 16,- | Sektor 4 Num. Rangplatz: € 32,- | Sektor 3 Rossini: € 47,- | Sektor 2 Puccini: € 74,- | Sektor 1 Verdi: € 100,- | 2. Parkett: € 120,- | 1. Parkett: € 170,- | 1. Parkett Gold: € 206,-

Nicht enthalten

  • Kurtaxe zahlbar vor Ort (ca. € 2,00 p. P/Tag).
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Versicherungen

Bitte beachten Sie

Alle angegebenen Reisepreise in Euro - Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung. Sterneklassifizierung aller Unterbringungen nach Landeskategorie. Es gelten die Reise- und Zahlungsbedingungen des Veranstalters FRK Gruppen- und Erlebnisreisen GmbH, Egelseestr. 29, 96050 Bamberg. Mit Erhalt der schriftlichen Reisebestätigung und Zugang des Reisepreissicherungsscheines wird eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig, der Restbetrag ist 28 Tage vor Abreise zu leisten. Die von uns mit der Durchführung dieser Reise eingesetzten Busunternehmen finden Sie unter Service - Unsere Buspartner.

Termine & Preise

alle Preise in € pro Person, keine Kinderermäßigung
Anreisetage: Zimmerart2 Nächte
p.Pers.
Reisetermin18.08.20-20.08.20Doppelzimmer339,-
 Einzelzimmer418,-
Wählbare Leistungen
Termin/ZeitraumWochentagePreis ab
Arena di Verona - Nabucco (pro Person)jeder TerminAlle€ 0,00
Nicht num.Stufenplatz Sektoren RECHTS und LINKS ab: € 0,00
Sektor 5 ab: € 16,00
Sektor 4 ab: € 32,00
Sektor 3 Rossini ab: € 47,00
Sektor 2 Puccini ab: € 74,00
Sektor 1 Verdi ab: € 100,00
2. Parkett ab: € 120,00
1. Parkett ab: € 170,00
1. Parkett Gold ab: € 206,00

Unsere Webseite verarbeitet Daten, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Ok, verstanden